Art Of Freedom - Best of 2016

Wir haben spektakuläre Installationen, bunte Skulpturen, einzigartige Kunstprojekte, atemberaubende und erstaunliche Bilder gesammelt; das ist Art of Freedom. Diese ganz besondere Ausschreibung gibt jungen Kreativen die Gelegenheit, ihre Ideen zu präsentieren und ihr Talent auf der Island of Freedom zu zeigen und sie in eine magische Welt zu verwandeln, in der Musik und Tanzen, Freude und Glück, Liebe und Freundschaft allgegenwärtig sind.

Die Art of Freedom Ausschreibung ist jetzt bis zum 25. Februar 2017 für Bewerbungen geöffnet! Schließ dich denen an, die die Island of Freedom so wunderbar machen!Mehr Details

 
 

Art Zone Gate

Entworfen von: Márton Nyirán

„Art Zone Cubes“ sind eine riesige und multifunktionale Installation, die auf den Mangel an Kunstbereichen reagiert, indem sie überdachte und offene Relaxräume, Zäune, Portale und verheißungsvolles Aussehen bietet. Der Hauptgedanke hinter dem großen Zaun war, die Aufmerksamkeit auf den künstlerischen Schauplatz zu lenken.

 

 
 

CAP-ture you-CAN

Entworfen von: TesTér Studio

Der wichtigste Aspekt war Mülleimer zu erschaffen, die auf verschiedene Weise verwendet werden können. Diese Mülleimer sind mit Deckeln und Kappen bedeckt, die es den Szitizens ermöglicht, Flaschen auf sie zu schrauben. Das steigert nicht nur ihre Kapazität, sondern gibt ihnen auch eine definierte Textur des Abfalls - ohne unangenehmen Geruch und Gefahr für die Benutzer. Diese Behälter dienen auch als Werkzeug, um die Aufmerksamkeit auf Recycling und selektive Müllsammlung zu lenken. Der „Flaschen-Igel" hat außerdem noch aufregende Lichteffekte in der Nacht zu bieten.

 

 
 

Starry-eyed Shepherd

Entworfen von: Jap-Yap team

Unsere Idee war, einen Ort auf der Insel zu schaffen, an dem sich die Besucher entspannen können - zu jeder Zeit des Tages. Abgesehen davon, allen einen Rückzugsort zu bieten, die einen Platz zum Ausruhen suchen, ist das Gebäude ein bunter Fleck des Festivals. Die Idee stammt aus der Welt der ungarischen Volksmärchen, die wir in moderne Form zu kleiden versucht haben. Die Gestalt des Gebäudes beruht auf einem stilisierten Totenschädel, der von munteren Gestaltungselementen durchbrochen wird. Der stilisierte Schnurrbart, die Augenbrauen und -umrandungen auf dem Schädel sowie der Innenaufbau sind mit fluoreszierender Farbe bemalt, so dass das Objekt auch in der Nacht eine spektakuläre Atmosphäre verbreitet.

 

 
 

Chill'Area

Entworfen von: I Ritardat/ari

Die „Chill'Area“ ist ein Projekt mit öffentlichen Sitzgelegenheiten, die aus australischen Paletten gebaut sind. Die Materialien wurden aufgrund der Festigkeit und Stabilität gewählt, welche das Projekt zu einem der vielen Beispiele für die kreative Wiederverwendung von Paletten macht. Im Gegensatz zu Bänken, auf denen man letztlich oft weit auseinander sitzt, bietet die Chill’Area eine Reihe großer Sitze, die so einen Sozialen Nukleus in öffentlichem Kontext formen. Auf diese Weise wird ein Anreiz für soziale Interaktion und Integration gegeben.

 

 
 

Color Cube

Entworfen von: Hardboyhang

Dieses Sportgerät namens „Color Cube“ wurde für Körpergewichtstraining und Stretching entwickelt. Der Würfel wurde unter Beteiligung von Profisportlern entwickelt. Das Projekt zielt auf die Förderung eines gesunden Lebensstils ab, der auf traditionellen Bewegungen basiert. Mit dem Gerät kann jeder leicht einfache oder kreative Übungen vollbringen, die einen für das Festival fit halten. Körpergewichtsübungen sind bereits eine sehr beliebte sportliche Aktivität. Genieß es.

 

 
 

Starry Sky

Entworfen von: J+P+D

Auf der gefüllten und immer lebenssprühenden Island of Freedom - wo das Leben nach Mitternacht nicht aufhört und das Licht über die ganze Stadt scheint - ist es nicht leicht, einen Platz zu finden, an dem wir uns aus dem Geschehen lösen können, nur zum Himmel aufblicken und uns im Ozean der Sterne verlieren. Unser Konzept zielt darauf ab, dieses Freiheitsgefühl zu erfassen und es den Szitizens zurückzugeben. Wir bieten einen sozialen Raum, der nicht nur zum Ausruhen und Austauschen genutzt wird, sondern auch die Aufmerksamkeit auf die Auswirkungen der Lichtverschmutzung lenkt. Da Nachtlichter in den vergangenen Jahrzehnten zugenommen haben, leuchten Sterne weniger und weniger hell.

 

 
 

Dandelions

Entworfen von: Tsikura

Kompakte Aussichtsplattformen und Entspannungsbereiche in Form eines Komplexes aus vier hölzernen Löwenzahn-Strukturen. Drei Blüten sind vertikal und eine ist "gebrochen" und beugt sich zu Boden. Im Inneren der Blüten befinden sich Bänke auf denen jeweils 2 Personen Platz finden, die sich über eine Leiter am Stamm erreichen lassen.

 

 

Dragon of Freedom

Entworfen von: Vajda Kreatív Diákcsoport

Der 25 Meter lange Drache aus 15 Tausend PET-Flaschen verweist auf die Masse der Einwegmaterialien, die unser Leben überwältigen und zeigt gleichzeitig die Kreativität, die in ungarischen Studenten wohnt. Bewusstseins- und Denkanstoß zur gleichen Zeit!

 

 
 

Elektropus

Entworfen von: Tekla Fehérvári

Diese Installation zielt darauf ab, die Aufmerksamkeit auf die Schattenseite der Technologisierung zu lenken. Die irrsinnige Herstellung von elektronischen Geräten und die schädlichen Auswirkungen der Konsumgesellschaft werden immer beunruhigender. Die Menge an Elektronischem Abfall wächst dreimal schneller als alle anderen Abfallarten. „Elektropus“ ist aus elektronischem Abfall gebaut und wächst aus einem Baum heraus. Er symbolisiert den zerstörerischen technologischen Fortschritt, der unsere natürliche Umwelt verschlingt. Lassen Sie sich nicht auch von der Bestie der modernen Technologie ersticken!

 

 
 

Fairy Town

Entworfen von: HEXA

„Fairy Town“ ist ein Dorf von kleinen Holzhäusern, wo Dächer als Sitze für die Szitizen dienen. Die Gruppe von 6 Häusern umringt einen Baum, der mit bunten Bändern und Lampions geschmückt ist. Dank der fluoreszierenden Bemalung bietet das glitzernde Dorf den Passanten einen magischen Anblick.

 

 
 

Light Creatures

Entworfen von: Dóra Emese

Nebelhaft transparente Figuren schwanken im UV-Licht als lumineszente Wesen, inspiriert von Tiefsee-Kreaturen. Sie schaffen ein einzigartiges Universum von Frieden und Intimität, wo die Gedanken frei sind zu wandern. Es ist ein friedlicher Ort, der die Schönheit der Natur weckt und das Ambiente für großartige Gespräche bietet.

 

 
 

Flower Park

Entworfen von: Nívós Társaság

Für Festivalliebhaber ist die Entspannung und Regeneration von Energie genauso wichtig wie das Feiern durch eine gigantische Menge an Konzerten. Vor oder nach der Show, allein oder zusammen, erschöpft oder nicht, hier können kann sich jeder eine Weile ausruhen. Flower Park drückt die wichtigste Botschaft des Festivals mit seiner eigenen Einfachheit aus: LOVE. Die Installation benutzt die Blumen der letztjährigen „10K FLOWER“ Galerie, deren Formen auch die Basis der Blumenstühle darstellen.

 

 

Funky Monkey

 

.

 

 
 

Funny Furniture

Entworfen von: Vajda Kreatív Diákcsoport

Die Menschen kommen zum Sziget um zu leben, aber wenn du die Island of Freedom erkundest, erlebst du intensiv neue Dinge, die dich sicherlich ein wenig erschöpfen werden. Vajda Kreatív Diákcsoport hat einzigartige Sitzgelegenheiten geschaffen, die den Szitizens zum Relaxen, Unterhalten und Essen dienen. Einzigartig in Erscheinung, Material und Thema sind sie dennoch eine Einheit im Nutzen für die Szitizens.

 

 
 

Gazebo

Entworfen von: Tsikura

Dieser Erholungsort in Form eines Pavillons ist aus Sperrholz gebaut und mit geschwungenen Verzierungen ausgeschnitten. So schützt der ästhetische Pavillon nicht nur vor Regen, sondern auch vor Sonne. Durch seine Lackierung erhält er das metallische Aussehen.

 

 
 

Geo-Bike-Dome

Entworfen von: K-rtografii

Alles hat mit unserer bedingungslosen und unerschütterlichen Liebe zu Fahrrädern angefangen. Wie lieben sie so sehr, dass wir seit unserer Kindheit immer Rad fahren, sie reparieren, immer an sie denken. Wir würden es lieben, wenn die ganze Welt von Fahrrädern umgeben wäre, damit jeder sieht wie super sie sind! Also haben wir uns gedacht: „Lass uns eine im dunklen leuchtende Kuppel aus Fahrradreifen bauen unter der man abhängen, das Leben genießen und alle Sorgen genießen kann, weil das ist was Fahrräder machen. Sie erinnern uns jeden Tag daran was es heißt frei zu sein.“ Also voila!

 

 

Mushrooms

Entworfen von: László Ildikó, Nagy Veronika

Die Kabelpilze wurden aus Kilometern von bunten Kabeln gemacht, die um eine Eisenform geschnürt sind. Es war wichtig, dass hier recycelt wurde, darum wurden auch alte Kabel benutzt. Die liebevolle Installation bietet den Szitizens einen Ort um Freundschaften zu knüpfen, zu reden oder auf einem der 25 Pilze zu relaxen. Die Installation bereichert die Landschaft. Nicht nur tagsüber, denn sie sind beleuchtet.

 

 
 

Steam-engine

Entworfen von: Márton Nyirán

Das Hauptziel unseres Teams ist die Nutzung aller Möglichkeiten, wenn es um recycelte Materialien geht. Die Basis der Lokomotive ist ein leerer und ansonsten nutzloser Tank. Dank seiner Größe wird es ein spektakulärer Ort auf dem Festival werden. Szitizens können sogar ins Führerhäuschen um Fotos zu machen.

 

 

Shoal of fish

Entworfen von: Judit Grünfelder + Healium dekoration

... plötzlich schwärmen 1600 leuchtende Fische über deinem Kopf. Und lösen sich vor deinen Augen wieder auf. Das ist die Fischschwarm LED-Lichtinstallation von Judit Grünfelder und der Healiumgoup.

 

 
 

Handsurfer

Entworfen von: Zoltán Gazdag Zoltán, Dávid Nyul

Sei ein echter Rockstar und surfe auf einer sich wiegenden Handmenge!

 

 

Rocking Lounger

Entworfen von: József Geiger

Die „Rocking Lounger“ aus Holz sind perfekt gemacht für eine Unterhaltung mit Freunden, während man ein Glas Kisfröccs trinkt. Der beste Platz um sich in der Sonne zu aalen.

 

 
 

Round Forest

Entworfen von: Mome-Média Design Faculty

Unsere Inspiration ist der Wald. Wir schaffen eine angenehme, chillige Umgebung, an dem Szitizens verschnaufen können.

 

 
 

Knitted Fröccsgarden

Entworfen von: Fonalgerillák Street-Art Workshop group

Die Mitglieder der Fonalgerillák Group umhäkeln und schmücken bereits seit 4 Jahren bestimmte Ecken der Hauptstadt. Die Kunstwerke findet man manchmal an der Kirche Deák tér, manchmal in der Straßenbahn, sie verkleiden Bäume oder schmücken die Kindereisenbahnen mit bunten Fabelwesen und ähnlichem. Zum ersten Mal waren sie beim Sziget Festival 2014. Die Leidenschaft fürs Häkeln und Nähen führt Pensionäre, Studenten, Mütter und Großmütter zusammen. Dank Art of Freedom, könnt ihr dieses Jahr wieder ihre Werke bewundern. Im letzten Jahr waren 18 Bewerber beteiligt, die 10 Kilo Wolle aufbrauchten um die Bäume in ein neues Gewand zu packen. Dieses Jahr kommen Sie wieder mit neuen Kleidern für die Bäume im Fröccsgarden.

 

 
 

Community Space Installation

Entworfen von: ENVICASH s.r.o (SK)

Gemeinschaftliche Bau-Installation für Szitizens. Sie demonstriert die Wichtigkeit von Umweltschutz und bewirbt die vielfältigen Möglichkeiten, die Recycling bietet. Die verschiedenen Funktionen beinhalten Komfort, Service Points und das Gefühl von Freiheit.

 

Let's Swing

Entworfen von: Mattia Paco Rizzi

„Let‘s swing“ ist eine architektonisch und artistisch verspielte und lustige Installation konzipiert von Mattia Paco Rizz. Das Konzert ist sehr simpel. Ein hölzerner Kreis, der aus dem Boden wächst wie ein prähistorisches Skelett, ist mit vielen Schaukeln bestückt.

 

 
 

Lucy in the Sky

Entworfen von: B-terv - Horváth Lili, Tormási Petra, Lee Bin Péter, Balázs Miklós - Buja Hanna - Cséffay Alexandra - Fickert Flórián - Kálmán Dóra - Párdányi Dorottya Fruzsina - Sebők Eszter - Steiner Hanna - Steiner Júlia - Vitályos Orsolya

Ein stylischer Komplex, in dem sich Szitizens fühlen, als würden sie auf Wolken sitzen. Dank der indirekten Beleuchtung ist es auch nachts eine spektakuläre Installation.

 

 

Aliens, birds

Entworfen von: Csekő Etelka

Vögel: Das Sziget Festival verletzt die Umwelt nicht, es beschützt sie. So bekommen auch diese exotischen Kreaturen die Möglichkeit, die Atmosphäre des Sziget Festivals zu genießen.

Aliens: Das Sziget Festival ist nicht nur international bekannt, sondern im ganzen Universum.

 

 
 

Memory Book

Entworfen von: Gathi

Die interactive Installation namens „Memory Book” ist ganz einfach ein riesiges Buch, das von den Szitizens geschrieben und illustriert wird. Wir wollten eine Installation kreieren, die sich wie das Festival jedes Jahr weiter entwickelt. Dieses riesige Buch bietet Platz für Artworks und Geschichten der Szitizens - so zeigt es die wahre Seele des Festivals.

 

 

Mermaid Tea Party

Entworfen von: Zita Zsófia Nagy

Das Konzept dieser Arbeit für den Sziget Contest, war eine Installation, die spektakulär auf die Location des Festivals reflektiert und starke Symbolkraft hat. Darum habe ich den Delphin gewählt, der nicht nur für Kitsch steht, sondern auch einer der Helden meiner Arbeit ist. Der Delphin koexistiert mit uns als zeitloser Kitsch. Ein besonderes und wundervolles Tier, das jedem schnell ans Herz wächst. Er springt aus den Wellen und verbindet uns Menschen mit der mysteriösen Unterwasserwelt. Unser treuer Freund im wahren Leben und in der virtuellen Welt, wo er auf Online-Grußkarten schwimmt, für immer glücklich. Wer Delphine mag, kann kein schlechter Mensch sein. Deshalb glaube ich, dass das Sziget Festival diese Figur schnell in Herz und Arme schließen wird.

 

 
 

Swamp tale

Entworfen von: Astronauta D458

Die Idee zu diesem Projekt ist aus einem echten Problem entstanden. Öffentliche Wasserstellen auf Festivals können nicht der großen Menge Durstiger gerecht werden ohne dass rundherum ein kleiner Sumpf entsteht und sie so nur schwer zugänglich werden. Dies hat uns auf die Idee gebracht die Umgebung der Wasserstelle durch in den Boden eingelassene Skulptur-Elemente zu transformieren.

 

 
 

Mind the Step

Entworfen von: Luigi Gentili, Vittorio Specchia, Alberto Tanelli

„Mind The Step“ besteht aus einer Reihe von Grünflächen, die den Szitizens die Möglichkeit für spontane Treffen geben. Das Projekt will außerdem die Möglichkeiten der nachhaltigen Wiederverwertung von Materialien aufzeigen. Die gestapelten und verschraubten Palletten, die in unterschiedlichen Modulen verbaut sind, geben den Szitizen vielfältige Sitzmöglichkeiten. Die Palletten wurden von Podhoran zur Verfügung gestellt.

 

 

Mushrest

Entworfen von: Oszlányi Simon, Pál Noémi Anna, Takács Alexandra

Das Konzept vom „Mushrest“ basiert auf drei Ideen: Natur, Interaktion und Farben. Das Ziel war einen Ort zu schaffen, wo man sich in der Hektik des Festivals in naturnahem Umfeld ausruhen kann. Im unteren Bereich des „Mushrest“ ist ein Netz gespannt und das Dach ist voller Farben. Die Funktionen des „Mushrests“ sind aufregend, weil es auch phosphorisierend ist. Es ist ein stylisch dekorierter Pilz, der tagsüber Schatten und bei Nacht Licht spendet, Schutz vor Regen und am wichtigsten, Entspannung für die Szitizens bietet.

 

 
 

4 Square Round Forest

Entworfen von: Bakos Lilla, Donáth Áron; Győrik Ágnes; Simon Zoltán

Die Installation zeigt die Spannung zwischen der natürlichen und industriellen Welt. In dieser Kreation veranschaulichen wir diesen Kampf durch stilisiertes Holz und mit Hilfe von Draht und Ästen. Die geometrischen Körper wurden durch Draht geformt und symbolisieren die vom Menschen erschaffene industrielle Welt, während die entweichenden Zweige die Natur symbolisieren. Die künstlichen Dinge können nicht die Kräfte der Natur beherrschen, die Natur findet immer einen Weg frei zu sein. Das sehen wir an den Zweigen, die durch den Draht kommen. Alle Elemente der Anlage repräsentieren diesen ewigen Kampf einzeln, aber darüber hinaus haben wir auch die Holzgruppe so geschaffen, dass die Elemente von einem gewissen Punkt aus ein riesiges Quadrat bilden. Das durch die verschiedenen Formkörper gebildete Quadrat symbolisiert das kumulative globale industrielle System, das versucht, unsere Welt zu beherrschen. Doch durch die vereinte Kraft kann sich die Natur noch erheben. Die Welt, in der wir leben und die Natur, die uns am Leben hält ist uns wichtig. Wir finden es notwendig, all jene industriellen Auswirkungen zu beenden, die die Natur unterdrücken.

 

 
 

Neon Figurative

Entworfen von: LedLightGroup

Wir wollten eine Gruppenskulptur aus leuchtenden und strahlenden menschlichen Figuren. Wir möchten sie während einer Aktivität darstellen. Es wird bei Tag und Nacht unterhaltsam sein.

 

 
 

Nest

Entworfen von: Nesteam

Das „Nest“ ist ein einzigartiges Möbelstück, das sich perfekt in seine natürliche Umgebung einfügt. Es besteht nur aus natürlichen und recycelten Materialien. Es ist sowohl wetter- als auch festivalfest.

 

 
 

Night Visions

Entworfen von: UnicornGlow

Das Konzept unseres Projektes ist es die Verbindung zwischen Kunst und Natur zu zeigen. Dafür haben wir rohes, unverarbeitetes Holz und Leuchtfarbe verwendet. Unsere Arbeit wurde vom gleichnamigen Album von Imagine Dragons inspiriert. Die bemalten Holzstühle und -Tische sollen den Passanten in ihren Bann ziehen und den Eindruck erwecken in diese riesige, bezaubernde Vision gezogen zu werden, in der sie mit ihren Freunden abhängen können.

 

 
 

Octopuff

Entworfen von: B-terv - Cséffay Alexandra, Fickert Flórián, Párdányi Dorottya Fruzsina, Vitályos Orsolya, Balázs Miklós - Buja Hanna - Horváth Lili - Kálmán Dóra- Lee Bin Péter - Sebők Eszter - Steiner Hanna - Steiner Júlia - Tormási Petra

„OctoPuff“ ist der riesige Krake des Sziget. Die Island of Freedom ist so vielfältige wie eine Unterwasserwelt, also sollte auch diese spektakuläre Meereskreatur in dieser Umgebung nicht fehlen.

 

 
 

Giant Sziget Weaving

Entworfen von: Óriás Sziget Szövő csapat

Das Ziel dieser Installation ist es Plastik- und Textilmüll zu recyceln. Jeder, der in die ArtZone kommt, kann dazu beitragen einen riesigen Teppich fertig zu stellen. Wir glauben, dass diese Aktivität viele Menschen zusammen bringt, indem sie ihre Kreativität nutzen, Stress abbauen und etwas Wunderbares für das Sziget herstellen.

 

 

The hands of unity

Entworfen von: Barthó Dorottya, Eisenberger Viktória, Herbszt Csilla

Ruht euch etwas bei den „Hands Of Unity“ aus. Es ist ein Treffpunkt auf vielen Ebenen: Unser Statue symbolisiert die Bündnisse zwischen den vielen, verschiedenen Kulturen.

 

 
 

Pillekő faces

Entworfen von: Pillekő Projekt

Pilleko ist ein neues, recyceltes Baumaterial, das vom Öko-Designer Antal Csaba entwickelt wurde. Die Grundlage von Pillekő sind recycelte PET (Polyethylenterephthalat) Flaschen, die mit einem Mineralmix bedeckt werden. Das Ergebnis ist eine leichte und trotzdem robuste, wasser- und frostfeste Struktur. Diese grüne, innovative Technologie ist vielfach einsetzbar und so wurden schon Outdoor-Möbel in ganz Budapest damit gebaut.

 

 

Pleasure Factory

Entworfen von: S39 Hybrid Design Manufactory

Die „Pleasure Factory“ verbindet einige einzigartige Eigenschaften und unterscheidet sich so deutlich von anderen Installationen. Die Installation soll einem Industrie-Fließband ähneln. Es gibt unterschiedliche Maschinen, Container, Schienen und Industriebehälter in allen Größen und Formen zu sehen, die es wirken lassen, als wäre man in einer richtigen Fabrik. Unser Endprodukt: Die ERFAHRUNG an sich. Die Installation ist die Manifestierung des Festivalfeelings und ein Model seiner Essenz, komprimiert in einem Objekt. Es zieht dich hinein, kaut dich durch und spuckt dich mit einem Lachen wieder aus.

 

 
 

Popsheep

Entworfen von: Somogyi Fanni, Somogyi Miklós

Die „Pop Sheep“ Installation ist eine öffentliche Skulptur, die aus 24 bunten, lebensgroßen Plastik-Schafen mit Sonnenbrillen besteht. Ich wurde für dieses Projekt vom Schafe zählen vor dem Einschlafen und von Pop Art inspiriert und habe mich deshalb entschieden diese lebensgroße Plastikherde zu erschaffen. Jedes Schaf ist aus Epoxid und mit knallig bunten, im dunklen leuchtenden Neonfarben bemalt. Statt die Szitizens zum Einschlafen zu bringen, soll die Herde eine energetische und sinnbildliche Ikone sein, die positive und lebendige Stimmung des Festivals noch verstärkt. Aber damit nicht genug: Szitizens haben die Möglichkeit ein Babyschaf (Lambkin) zu gewinnen. Dazu machen sie ein Selfie mit den Schafen und laden es mit einem bestimmten Hashtag in sozialen Netzwerken hoch. Eine andere Ebene der Interaktion gibt es in Form einen QR-Code auf den Schafen, der zum Online-Aspekt der Arbeit führt. Mit dieser Arbeit möchte ich das „coole“ Image des Sziget Festival verbessern und mit dieser spaßigen und interaktiven Installation die Erfahrung der Szitizens bereichern.

 

 

Dress Lamps

Entworfen von: Szabó Gergely

Ich möchte mit meinen Lampions die Buntheit der Szitizens aufzeigen und das Festivalfeeling auf die Wege bringen zwischen den Campingflächen bringen. Ich hoffe es macht alle glücklich!

 

 

Yellow Submarine

Entworfen von: Nyirán Márton

Ich hab die letzten 15 Jahren Installationen designt und konstruiert. Die meisten davon sind bewusst aus recyclebarem Material gemacht. Was mir wichtig ist, dass ich den größten Nutzen aus dem vorhandenen Material raushole. Der Transformator wurde aus Kessel-Schrottresten hergestellt. Die Grundlage für das U-Boot waren zwei Gastanks. Diese hatten keinen Nutzen mehr, da die professionelle Verwertung dieser Behälter teurer als der Eisenpreis gewesen wäre.

 

Selfie Transformer

Entworfen von: Nyirán Márton

Ich hab die letzten 15 Jahren Installationen designt und konstruiert. Die meisten davon sind bewusst aus recyclebarem Material gemacht. Was mir wichtig ist, dass ich den größten Nutzen aus dem vorhandenen Material raushole. Der Transformator wurde aus Kessel-Schrottresten hergestellt.

 

 
 

Shades of Green

Entworfen von: Rácz Eszter és Kiss Péter

Die Designer von „Shades of Green” entwerfen einen einzigartigen Ort, der in Szigets „grünes” Konzept passt.

 

 

Stylecase

Entworfen von: Leitner Levente – Gwizdala Dáriusz

Wir besuchen schon seit vielen Jahren Festivals, so dass unsere eigenen Erfahrungen die Idee hinter unserem Projekt gefüttert haben. Unsere Koffer sind zum Sitzen und liegen geeignet. Darüber hinaus erwiesen sie sich als perfekte Unterstände bei starken Regenfällen oder Hitzewellen.

 

 
 

Ghost Sculpture Park

Entworfen von: Unicorn Factory

Der „Ghost Sculpture Park“ ist eine Installation mit Skulpturen aus Metalldraht, die vollständig in die fabelhafte Welt der Artzone integriert ist und sich perfekt die besondere Umgebung des Festivals einbindet. Sowohl bei Tag und bei Nacht beleuchtet bietet er eine interessante visuelle Erfahrung. Die ausgewählten Stücke sind starke Symbole, die eine Welt der Magie und Märchen heraufbeschwören.

 

 

Love Nest

Entworfen von: Wahorn Works

Das „Wahorn Love Nest“ bietet einen Rückzugsort und Schutz für Verliebte, abseits der Festivalcrowd. Es ist bereits das dritte Jahr, in dem die Konstruktion auf dem Sziget ist.

 

 
 

The Pavilion of Love

Entworfen von: M & F

Der „Pavilion of Love“ zieht nicht nur Liebende an, sondern auch die, die eine gute Pause brauchen. Die angenehme Atmosphäre wird von bunten Regenschirmen erzeugt, die das Sonnenlicht in einen sanften Regenbogen verwandeln. Aber sobald die Sonne untergeht, bekommt die Liebe die ganze Aufmerksamkeit: Der Pavillon wird erleuchtet und schient wie ein Sommernachtshimmel voller Sterne.

 

 

Think Inside the box

Entworfen von: Dkni iroda

„Think Inside the Box“ ist ein Pavillon für eine kleine Gruppe von Freunden die sich dort ausruhen und in Ruhe reden können. Von außen ein Quader, ist das Innere wie eine ergonomisch designte Höhle. Der Pavillon besteht aus Schichten von Sperrholz, was ihn gleichzeitig transparent und geschützt macht. Innen sind zwei bankartige Ausbauten. In der Decke ist ein Spiegel eingelassen um Tiefe in den Innenraum zu bringen.

 

 
 

Tortoasis

Entworfen von: Építész Klub BME

Es ist ein farbenfrohes, schattiges und gemütliches Plätzchen um deine Batterien für die nächste Party wieder mit kreativer Energie aufzuladen. An diesem Ort kannst du Zuflucht vor der Sonne finden und im Inneren dich auf gemütlichen Kissen ausruhen - wie eine Schildkröte in ihrem Panzer. „Tortoasis“ ist eine simple Struktur aus 2 Meter hohen Holzelementen. Die Flächen der Konstruktion sind mit farbigem Stoff gefüllt, den wir zusammen während des Festivals anbringen werden. Hier kannst du in Erinnerungen der letzten Nacht schwelgen und dich auf die tollen neuen Abenteuer vorbereiten, die auf dich warten.

 

 
 

Tower Of Freedom

Entworfen von: Mert Gönül & Ece Yuyar

Das Konzept beruht auf zwei Linien zwischen den Bühnen. Diese formen ein Quadrat dass unsere Fläche bestimmt. Die Drehungen der Struktur werden von den Besuchern des Festivals inspiriert und beeinflusst. Das wird sich das erste Mal zeigen, wenn die Besucher das Gebiet betreten. Die dynamische Struktur und die Höhe haben einen hohen Wiedererkennungswert und passen so zum Spirit des Festivals. Aussichtspunkte werden mit Sitzplätzen kombiniert, die durch das erklimmen der treppenartigen Drehungen erreicht werden können. Das Gebäude hat eine Chill-Out-Zone in ihrem Inneren. Es ist außerdem ein Treffpunkt auf dem Festival und wird Programmpunkte anbieten.

 

 
 

UFO Family

Entworfen von: Nívós Társaság

Diese Installation zeigt ein auf dem Festival abgestürztes UFO und die außerirdische Familie, die damit geflogen ist. Diese Lebewesen gewöhnen sich nun langsam an ihre neue Umgebung. Sie haben ein Zelt gebaut, sich einen Tisch besorgt und versuchen sogar mit ihrem Outfit sich an die Festival Atmosphäre anzupassen.

 

 

Spaceshuttle 3.0

Entworfen von: Kolonocs Kitty, Zsadányi Hajnalka, Ángyán Gergő, Ángyán Pál, Hajdu Bence, Pálmai Melinda, Sokorai Attila

April hatte ihre beste Party letztes Jahr beim Sziget Festival, also entschloss sie sich mit ihren besten Freunden zurückzukehren. Ihr neues, verbessertes, Raumschiff landet neben der Arena Stage. Halte Ausschau nach ihnen im Spacey Forest.

 

 

Leaves

Entworfen von: Kárpáti Eszter, László Ildikó, Nagy Veronika

Die Designer sind zukünftige Industriedesigner aus Pécs, Ungarn, die sich entschlossen haben, eine Installation zu schaffen, bei der man Freunde finden, sich vor der heißen Sonne verstecken oder vor dem nächsten Konzert einfach nur entspannen kann. Dies bewerkstelligen riesige Blätter aus Eisen und die farbigen Drähte. Die Installation heißt Magic Field, weil die Schöpfer hoffen, dass jeder das Gefühl bekommt, dass sie in dem Land eines Märchens sind.

 

 
 

Storm Tents

Entworfen von: MOME Média design

„Storm Tents“ gewährt den Szitizens Unterschlupf bei jedem Wetter. Bei Regen wärmt er dich auf und kühlt dich bei großer Hitze ab.

 

 

Xylobamboo

Entworfen von: Albert Kristóf, Garai Ilka, Hartai Krisztina

„Xylobamboo“ ist eine interaktive Installation, die nicht nur ein dekoratives Kunstwerk ist, sondern auch eine Gelegenheit bietet, sich mit anderen Festivalbesuchern zu Unterhaltung und verbinden. „Xylobamboo“ ist im Grunde ein in eine Statue implementiertes Xylophon. Sie können es mit Hilfe der Bambusrohre und kleiner hängenden Stöcke spielen. Dank seiner großen Größe können mehrere Menschen oder Gruppen von Freunden es gemeinsam spielen.

 

 
 

Zoo Chairs

Entworfen von: Tsikura

Diese aus Leinensäcken gefertigten und mit Stroh und Reet gefüllten Tiere bieten Sitz- oder Liegefläche für 2 Personen. Sie sind auch mobil und können einfach bewegt werden.